19.12.2018

Mit Motivation zu mehr Erfolg im Verkauf

Was begeistert einen Kunden mehr, als ein motivierter Verkäufer? Verkaufsexperte Marcus Kutrzeba kennt den Weg zum Erfolg.

Immer wieder werden Motivationstrainer und Coaches in Unternehmen geholt, um die Mitarbeiter zu motivieren. Nicht selten ist nach kurzer Zeit das entfachte Feuer der Motivation erloschen und wieder alles beim Alten. Mr. Verkauf Marcus Kutrzeba weiß, wie Verkäufer wieder erfolgreich werden und den Spaß an der Arbeit zurückgewinnen.

Der Frage, wie man Motivation generieren kann, geht Kutrzeba zunächst mit dem Aspekt der Dankbarkeit nach. „Sei dankbar, denn was könnte es Motivierenderes geben, als die Tatsache, dass wir am Leben sind? Zugegeben, das klingt hart, aber es ist kein Geheimnis: Du wirst sterben. Irgendwann. Das sollte genügend Ansporn dafür sein, das eigene Leben auch zu genießen und mit Freude, sprich, motiviert zu leben“, so der Verkaufsexperte.

Darüber hinaus muss jeder Verkäufer über ein starkes Selbstbewusstsein verfügen. „Wer selbstbewusst ist, dem fällt es auch leichter, sich selbst zu motivieren. Dazu gehört auch eine gesunde Portion Selbstvertrauen und -sicherheit“, weiß Kutrzeba. Selbstbewusstsein zu entwickeln, ist dabei kein Hexenwerk. „Wenn du dir deines Könnens bewusst bist und dir selbst die Treue erweist – das heißt, an dich glaubst –, dann kommt das Selbstbewusstsein von ganz alleine“, bekräftigt Kutrzeba.

Der effektivste Weg für nachhaltigen Erfolg führt jedoch über die eigenen Potenziale. Sich Ziele zu stecken, ist der falsche Weg nach Meinung des Verkaufsexperten. Jeder Verkäufer kann so viel größer denken. „Wenn es mein Potenzial ist, der bekannteste Verkaufstrainer im deutschsprachigen Raum zu werden, mag das vielleicht unrealistisch klingen; dennoch tue ich alles dafür. Es ist meine persönliche Motivation und egal, ob es so kommt oder nicht, ich habe Spaß auf dem Weg dorthin.“ Die Freude an der Sache ist schließlich der Antriebsmotor für erfolgreichen Verkauf.

Einen externen Experten in die Firma zu holen, ist also nicht notwendig. Motivation entspringt der eigenen Persönlichkeit. „Du selbst solltest hinterfragen, wo deine Potenziale liegen, was du kannst und wofür du arbeitest. Wenn du das erkannt hast, sprühst du über vor Motivation. Garantiert“, schließt Kutrzeba.

zurück