27.08.2019

Commitment first – gehe jetzt „all in”!

Zugeständnisse machen, Verantwortung übernehmen – dies sind allseits unbeliebte Themen, die keiner so gerne annimmt. Und dennoch sind sie Garanten für deinen Erfolg! Warum erfährst du in diesem Blog.

Am Anfang steht das Selbstbewusstsein
Viele mögen denken, dass ich bereits so selbstbewusst auf die Welt gekommen bin. Doch diejenigen muss ich leider enttäuschen. Als Kind war ich ängstlich und unsicher. Von Selbstvertrauen konnte keine Rede sein. Erst mit der Zeit entwickelte ich sukzessive den Muskel meines Selbstvertrauens. Dies gelang mir, indem ich mir Dinge in den Kopf gesetzt und anschließend – und das ist das Wichtige – auch umgesetzt habe. Ich dachte mir: „Das will ich machen!“ – und tat es dann auch. Genau hier liegt der Schlüssel zum Erfolg.

Mein Geheimnis: der Terminkalender
„Morgen früh gehe ich ins Fitnessstudio und am Sonntag treffe ich mich mal wieder mit meinem alten Kumpel auf ein Bier!“ Wir alle nehmen uns gerne etwas vor, doch kurz davor hapert es dann meist an der Umsetzung. Deshalb rate ich dir: Führe einen Terminkalender, egal ob analog oder elektronisch – wenngleich ich ein Fan von Letzterem bin! Trage deine Termine ein und halte dir den Kalender immer wieder vor Augen. Das erregt deine Aufmerksamkeit auf das bevorstehende Ereignis und du wirst fokussierter. Natürlich müssen Termine immer wieder verschoben werden oder es kommt unverhofft etwas dazwischen. Mit einem Plan in der Hand, lässt sich das Ganze jedoch ganz leicht wieder reorganisieren.

Verpflichte dich!
„Ach, hätte ich doch mit dem Klavierspielen weitergemacht, nun kann ich es nicht mehr …“ oder „Eigentlich wollte ich ja donnerstags wieder zum Basketballtraining, aber jetzt sind die anderen schon so weit fortgeschritten, dass es für mich zu spät ist.“ – Willst du wirklich die Dinge bereuen, die du nie verwirklicht hast? Ganz sicher nicht, deshalb verpflichte dich!

Das größte Commitment, das du machen kannst, ist zu heiraten. Ich habe lange gebraucht, dieses Versprechen geben zu können. Entgegen der oft scherzhaft geäußerten Meinung engt mich diese Verpflichtung nicht ein, im Gegenteil. Ich war noch nie freier! Es nimmt mir viele Entscheidungen von vornherein ab und setzt automatisch einen wichtigen Fokuspunkt im Leben. Bei einer Heirat versprichst du, für deine Partnerin oder deinen Partner zu sorgen, für sie oder ihn da zu sein, sprich, Zeit zu kreieren. So solltest du es auch mit deinen Kunden halten. „Verheirate dich“ mit ihnen und gehe eine Verbindung mit ihnen ein. Es gibt nichts Schlimmeres als zu sagen: „Morgen melde ich mich!“, und es kommt kein Anruf. Denke daran, dass du dich deinen Kunden verpflichtet hast, dass du mit ihnen ein Bündnis eingegangen bist und beginne, dir feste Termine in deinen Terminkalender einzutragen, etwa wann du sie das nächste Mal kontaktieren wirst.

Mache keine halben Sachen, sondern gib richtig Gas. Commitment first – all in! Es macht sich schon bald bezahlt.

zurück