14.11.2019

Kennst du deine Stärken? Mach sie dir bewusst!

„Mensch, der ist aber schon sehr selbstbewusst!“ Sätze wie diesen hast du sicherlich schon gehört oder selbst ausgesprochen. Zwischen den vermeintlich begeisterten Zeilen schwingt auch etwas Geringschätzung mit. Aber was ist so schlecht daran selbstbewusst zu sein? Und heißt selbstbewusst gleich arrogant? Heute möchte ich mit diesem Thema aufräumen und dir erklären, wie du ein gesundes Selbstbewusstsein entwickelst, das dich erfolgreich im Verkauf voranbringt.

Der Zettel an der Kühlschranktür

Selbstbewusstsein hat immer mit dem eigenen Mindset zu tun. Zerteilen wir einmal das Wort: Selbst-bewusst-sein. Das bedeutet: Ich bin mir meiner selbst bewusst. Ich weiß was ich kann, kenne meine Stärken. Natürlich gibt es immer wieder Momente, in denen du wenig Selbstbewusstsein an den Tag legst und ins Grübeln kommst. Machst du wirklich, was zu dir passt? Wenn du dir diese Frage häufiger stellst, dann empfehle ich dir: Nimm einen Zettel und schreibe dort alle deine Stärken drauf. Ist er fertig, klebe ihn an deine Kühlschranktür oder den Spiegel im Bad, sodass du ihn jeden Tag im Auge hast.

Stärken stärken, Schwächen schwächen

Was kannst du mit deinen Stärken idealerweise anfangen? Um darauf zu kommen, solltest du auch deine Schwächen kennen. Auch hier hilft es, diese aufzuschreiben. Die Frage ist nun: Wie kannst du ein System aufbauen, in dem du deine Stärken leben und gleichzeitig deine Defizite eliminieren kannst? Hier habe ich ein prominentes Beispiel für dich: Steffi Graf. Sie ist bis heute als eine der erfolgreichsten Tennisspielerinnen der Welt bekannt – und das ganz ungeachtet ihrer miserablen Rückhand! Gemeinsam mit ihrem Trainer hat sie so lange an ihrer Beinarbeit gefeilt, bis sie ihr Defizit umgehen, oder besser gesagt, umlaufen konnte. Eine geniale Taktik, die auch du für dich nutzen solltest.  

Wenn du also erfolgreich sein willst, dann schummle dich um deine Defizite herum. In deinem persönlichen Potenzial schlummern reihenweise Stärken, die du ausbauen und so etwaige Schwächen „umlaufen“ kannst wie Steffi Graf ihre schlechte Rückhand. Mein Potenzial ist es zum Beispiel, Menschen zu begeistern. Vielleicht hast du ein anderes Potenzial – wichtig ist, dass du es kennst, dass du es dir bewusst machst. Dann lebe nach deinem Potenzial, tue das was du gut kannst und was dir Spaß macht. So wirst du nicht nur Erfolge verbuchen, sondern auch dein Leben voller „Selbst-Bewusst-Sein“ genießen.

zurück